Alles Wissenswerte über Kalorien

Kalorien & Kilojoule

Der Begriff Kilokalorie wird als veraltete Methode angesehen. Es spricht sowieso kaum jemand von der Kilokalorie, sondern einfach nur von der Kalorie. Auf den Lebensmittelverpackungen findet man neben den Kilokalorien, abgekürzt als kcal, auch die Angaben in Joule.

Die Angaben in Joule sind genauer und entsprechen den EU- Vorstellungen. Eine Kilokalorie entspricht 4 Joule. Es ist aber für eine Diät egal ob Sie in Kalorien oder Joule rechnen. Beides sind Maßeinheiten für die Energie. Das wichtigste ist, das es durch Kalorien oder Joule zählen zu einer Gewichtsreduktion kommt. Berechnen Sie Ihren täglichen Kalorienbedarf, wenn Sie diesen nicht übersteigen ist das ideal um Ihr Gewicht zu halten.

Wenn Sie abnehmen möchten, sollten Sie weniger Kalorien zu sich nehmen als Ihr persönlicher Kalorienbedarf ist. Am Anfang der Diät durch Kalorienzählen, sollten Sie eine Kalorientabelle zu Hilfe nehmen. Später wird das, durch die Routine, nicht mehr nötig sein.

Mit der Kalorienarmen Kost, können Sie Ihren Speiseplan sehr abwechslungsreich gestalten. Es sollte viel Gemüse und Obst auf dem täglichen Speiseplan stehen. Sie haben wenig Kalorien, machen satt und versorgen Ihren Körper mit den nötigen Vitaminen. Versuchen Sie den Verzehr von Fleisch zu reduzieren, da es in der Regel viel Fett enthält und somit Kalorienreich ist. Fisch und Hühnchen hingegen sind Kalorienarm. Bei den Milchprodukten, wie Käse und Joghurt sollten Sie ebenfalls die fettärmeren Sorten bevorzugen. Auf den Verpackungen stehen die Angaben in Kilokalorie (kcal) und Kilojoule (kJ) an denen Sie sich orientieren können.

Kalorien verbrennen

Wenn Sie Ihr Gewicht reduzieren wollen, müssen Sie auf die täglichen Kalorien achten. Wichtig ist als erstes, Ihren täglichen Kalorienbedarf festzustellen. Besorgen Sie sich zur Unterstützung eine Kalorientabelle.

Sie ist am Anfang der Diät ein hilfreicher Anhaltspunkt. Mit der Zeit bekommen Sie Routine und kommen auch ohne die Tabelle aus. Es gibt Lebensmittel mit viel und mit wenig Kalorien.

Obst und Gemüse haben z.B. wenig Kalorien. Beim Fleisch sollten Sie Hühnchen und Fisch bevorzugen, sie haben die wenigsten Kalorien. Bei den Milchprodukten finden Sie eine sehr große Auswahl in fettarmer Form. Brot, Müsli und Nudeln haben beispielsweise sehr viel Kalorien, davon dürfen Sie nur wenig zu sich nehmen und Sie sollten den Vollkornprodukten den Vorzug geben. Sie enthalten viele Ballaststoffe und machen auch schneller satt. Nüsse und Trockenobst sollten Sie ganz meiden, man sieht es ihnen nicht an, aber sie haben sehr viele Kalorien.

Bei den Getränken sind die gesüßten, wie Cola und Limonade zu vermeiden. Hier kann man auf ungesüßten Tee oder Wasser umstellen, dem Wasser kann man etwas Fruchtsaft beimischen. Das Alkohol viele Kalorien hat ist allen bekannt und er sollte während des Abnehmens ebenfalls vermieden werden.

Wer mit Kalorienreduzieren abnehmen will, hat es relativ leicht das Gewicht in den Griff zu bekommen. Schreiben Sie in der Anfangszeit alle Kalorien, die Sie zu sich nehmen auf. So können Sie das kleine Häppchen zwischendurch nicht vergessen. Den Speiseplan, können Sie sehr abwechslungsreich gestalten, da gerade beim Gemüse fast alle Sorten Kalorienarm sind und Sie auch bei den anderen Lebensmitteln auf fast nichts verzichten müssen.

Wieviele Kalorien soll ich pro Tag essen um abzunehmen?

Bevor Sie beginnen mit Kalorien zählen abzunehmen, sollten Sie Ihren Kalorienbedarf ermitteln. Der tägliche Kalorienbedarf ist bei jedem Menschen anders. Er hängt vom Geschlecht, Alter, Größe und vor allem von der körperlichen Belastung durch Arbeit oder Sport ab.

Im Schnitt spricht man bei Frauen von 2000 Kalorien täglich und bei Männern von 2200 Kalorien. Das ist aber ein sehr ungenauer Richtwert, denn wer schwer arbeitet hat natürlich einen höheren Kalorienbedarf. Wer seinen Kalorienbedarf genau wissen möchte, kann ihn beim Arzt ermitteln lassen. Wichtig ist es, nicht mehr Kalorien zu sich zu nehmen als der Bedarf ist, sonst kommt es schnell zu unschönen Fettpölsterchen.

Wenn sie erst mal da sind, wird es schwer, sie wieder loszuwerden. Man sollte täglich 1500 bis 1700 Kalorien zu sich nehmen um die Körperfunktionen aufrechtzuerhalten. Wenn man weniger Kalorien zu sich nimmt, kann es zu Mangelerscheinungen kommen. Wer keine Kalorien zählen möchte, sollte seine Ernährung umstellen. Mit einer gesunden, ausgewogenen Ernährung kommen Sie auch ans Ziel.

Vermeiden Sie alle fetten Speisen. Essen Sie viel Obst und Gemüse, mageres Fleisch, Fisch und Vollkornprodukte. Vermeiden Sie Alkohol, gesüßte Getränke und Süßigkeiten. Wenn Sie Lust auf etwas Süßes haben, essen Sie Obst als Ersatz. Kalorien, können Sie auch durch sportliche Betätigungen verlieren. Wenn Sie eine Stunde mit dem Rad fahren sind schon 400 Kalorien weg. Selbst beim kochen verlieren Sie 150 Kalorien. Versuchen Sie regelmäßig Sport zu treiben, es ist nicht nur gut um Kalorien zu verbrennen, sondern auch für Ihre Gelenke und es regt den Stoffwechsel an.