Alles über gesunde Ernährung und Ernährungspläne

Was ist gesunde Ernährung?

Gesunde Ernährung ist ganz einfach zu verstehen. Manch einer denkt wahrscheinlich „ wie langweilig“, das stimmt aber nicht. Gesunde Ernährung ist sehr schmackhaft und abwechslungsreich. Man sollte vor allem auf ausgewogene, vitaminreiche Nahrungsmittel achten. Bringen Sie täglich frisches Gemüse auf den Tisch. Auch ein frisch zubereiteter Salat sollte nicht fehlen.

Ersetzen Sie die Süßigkeiten durch Obst und verzichten Sie auf raffinierten Zucker. Reduzieren Sie den Fleisch- und Wurstkonsum und bevorzugen Sie beim Kauf die mageren Sorten. Man muss nicht täglich Fleisch auf den Tisch bringen, für Abwechslung sorgen auch Fisch und Käse. Wenn Sie frisches Gemüse mit Käse überbacken und dazu Kartoffeln und Salat reichen, werden Sie das Fleisch nicht vermissen. Achten Sie außerdem beim Kauf von Öl auf die ungesättigten Fettsäuren.

Vollkornprodukte gehören genauso zur gesunden Ernährung wie frisches Obst und Gemüse. Nehmen Sie Vollkornreis, anstatt den geschälten, Vollkornnudeln anstatt die aus Weizenmehl. Wenn Sie einen Kuchen backen, verwenden Sie Vollkornmehl, anstatt Weizenmehl und Honig, anstatt Zucker.

Zum Frühstück eignet sich bestens ein Müsli ohne Zucker, mit frischem Obst, Naturjoghurt und Honig. Sehr wichtig ist bei der gesunden Ernährung die Flüssigkeitsaufnahme. Der Körper braucht viel Flüssigkeit, die wenigsten trinken die ausreichenden Mengen. Am besten eignen sich kalorienarme Getränke wie Früchtetee, Mineralwasser und Saftschorle.

Für die Pause im Büro oder in der Schule sollte man frisches Obst oder Gemüse mitnehmen, es gibt Energie liegt nicht so schwer im Magen. Auch beim Brot sollte man nicht nur an Körner denken, wobei ein Brot mit ganzen Körnern sehr gut schmeckt. Bei Ihrem Bäcker oder im Bioladen finden Sie sehr gute Brotsorten aus Vollkornmehl.  Wenn Sie das nicht vertragen können Sie sich auch glutenfrei ernähren.

fitness-332278_1280

Abnehmen durch gesunde Ernährung

Überflüssige Kilos, können Sie mit gesunder Ernährung ganz leicht loswerden. Am Anfang ist es für viele sicher nicht einfach, die gewohnten Ernährungsweisen abzulegen.

Wenn man sich aber einmal mit der gesunden Ernährung beschäftigt hat, sieht man das es sehr einfach ist. Man muss keine besonderen Regeln beachten oder die Lebensmittel abwiegen und die gesunde Ernährung ist für die ganze Familie geeignet. Sie tun also nicht nur sich selbst was gutes, sondern auch dem Rest der Familie. Verzichten Sie auf Fertiggerichte und bereiten Sie die Mahlzeiten selbst zu.

Damit tun Sie schon einen großen Schritt zur gesunden Ernährung. Wichtig ist es täglich frisches Gemüse und Salat auf den Tisch zu bringen. Sehr wichtig als Vitaminlieferant ist Obst, es ist auch sehr gut als Ersatz für Süßigkeiten geeignet. Dabei sollte man die Sorten der Saison wählen. Spargel, Tomaten, Erdbeeren usw. sind zwar im Winter fast überall zu kaufen, verlieren aber bei dem langen Transport zu viele Vitamine.

Obst und Gemüse sind die wichtigsten Lebensmittel, wenn Sie mit gesunder Ernährung abnehmen wollen. Fleisch sollte man nicht täglich essen, wenn Sie Fleisch und Wurst kaufen. Bei Fleisch- und Milchprodukten sollten Sie stets den mageren Produkten den Vorzug geben.

Zur gesunden Ernährung gehören alle Sorten Fisch und sie sollten mindestens einmal pro Woche auf dem Speiseplan stehen. Verwenden Sie außerdem keine Weißmehlprodukte, bei Öl und Margarine sollten Sie Produkte mit ungesättigten Fettsäuren bevorzugen.

Wenn Sie diese einfachen Veränderungen bei Ihrer Ernährung durchführen, werden die Kilos, ohne Hunger zu leiden, von alleine purzeln.

Tipps zur Ernährung

Ein Fertiggericht in der Mikrowelle zu wärmen ist einfach und geht schnell. Das geht natürlich bei der gesunden Ernährung nicht. Die Mahlzeiten sollten immer frisch zubereitet werden.

Was für manchen zeitaufwendig wirkt, ist für den anderen die Vorfreude auf ein gutes Essen. Probieren Sie es aus und Sie werden sehen, es lohnt sich. Das fängt schon beim Einkaufen an, wenn Sie unter den vielen Sorten an Obst, Gemüse und Salat auswählen. Sie kaufen verschiedene Sorten Salat und denken schon daran, wie lecker der bunte Salatteller schmecken wird.

Oder wie gut der Blumenkohlauflauf Ihrer Familie und Ihnen schmeckt. Sie sehen, schon beim Einkaufen, wenn es nicht gerade unter Stress getan wird, kommen die besten Ideen für eine schmackhafte Mahlzeit. Lassen Sie alle fetten Sachen weg und denken Sie dabei auch an die versteckten Fette in Fleisch, Wurst und Käse. Bevorzugen Sie hierbei die mageren Sorten.

Wenn Sie zwischen den Mahlzeiten Appetit auf was Süßes bekommen, essen Sie Obst oder einen Joghurt. So haben Sie schon viele Kalorien eingespart und Ihr Körper wird es Ihnen danken. Verwenden Sie, anstatt Butter, Margarine mit ungesättigten Fettsäuren. Für Salate gibt es eine große Auswahl an kaltgepressten Ölen, sie senken die Cholesterinwerte.

Besonders wichtig ist die Flüssigkeitsaufnahme. Die meisten Menschen trinken zu wenig, das gehört aber auch zu einer gesunden Ernährung. Hier eignen sich bestens Mineralwasser, Fruchtsaftschorle und Tee. Versuchen Sie auf Zucker zu verzichten, sie können ihn durch Honig ersetzen. Vollkornnudeln und Naturreis sind gesund, schmecken gut und sie machen schneller satt.

Lebensmittelliste

Für eine gesunde Ernährung sind frische Lebensmittel das wichtigste überhaupt. Sie haben den größten Einfluss auf das Gewicht und gehören zu einer gesunden, ausgewogenen Ernährung.

Wichtig bei der gesunden Ernährung sind die Kohlenhydrate. Sie sind in Brot, Reis und Nudeln, wobei Vollkornprodukte bevorzugt werden sollten. Frisches Gemüse und Salat sollten ebenfalls täglich auf dem Speiseplan stehen. Wer zwischen den Mahlzeiten Hunger hat, sollte anstatt Süßigkeiten, frisches Obst, Joghurt oder Milch essen. Die extra Portion an Vitaminen wird jedem gut tun.

Der Tag sollte bereits mit einem gesunden, nährstoffreichen Frühstück beginnen. Dazu eignet sich sehr gut, Müsli mit frischem Obst und Naturjoghurt. Wer morgens lieber ein Stück Brot isst, sollte Ballaststoffreiches Brot oder Vollkornbrot mit Margarine und Honig oder Käse zu sich nehmen.

Mit so einem Frühstück sind Sie satt. Bis zum Mittagessen werden Sie wahrscheinlich keinen Hunger mehr bekommen. Wenn Sie in der Mittagspause die Kantine aufsuchen, gibt es dort meistens ein vegetarisches Gericht. Diesem sollten Sie den Vorzug geben, es ist bekömmlich und macht nicht träge. Verwenden Sie für die Zubereitung der Mahlzeiten kaltgepresstes Öl, wie z.B. Olivenöl.

Fleisch sollte nicht jeden Tag auf den Tisch kommen und wenn doch, sollte man die mageren Sorten nehmen. Dasselbe gilt für Wurst, sie ist zum Teil sehr fetthaltig. Diese versteckten Fette sollten bei der normalen Tagesration von ca.80g Fett am Tag berücksichtigt werden. Denken Sie aber auch ans Trinken, es sollten etwa 2 Liter am Tag sein.

Am besten eignen sich hier Wasser, Tee ohne Zucker oder Fruchtsäfte mit Wasser verdünnt. Wer es nicht gewohnt ist so viel zu trinken, kann es sich antrainieren, indem er überall, wo er sich normalerweise aufhält ein Getränk bereitstellt. Flüssigkeit braucht der ganze Körper, von den Organen bis zur Haut.